Ombudsman für Finanzdienstleistungen

3 Schritt Online-Anschluss

Schritt 1 : Anmeldung in wenigen Minuten

Füllen Sie einfach das ONLINE-FORMULAR aus und senden Sie es ein :

  • Es müssen keine Verträge unterzeichnet werden – Es gelten die FINSOM-Reglemente.
  • Es ist möglich, sich ab dem laufenden Kalenderjahr oder ab dem folgenden Jahr anzuschliessen.
  • Eine Anschlussbestätigung wird innerhalb weniger Minuten per E-Mail verschickt und die Rechnung innerhalb einiger Tage.

!! Im Gegensatz zum Beraterregister erfolgt der Anschluss von Kundenberatern im Namen des Unternehmens.

Die Registrierung basiert auf dem Prinzip des Vertrauens. Die Richtigkeit der Daten kann jedoch von FINSOM oder der zuständigen Aufsichtsbehörde überprüft werden.

Schritt 2 : Fakturierung

Einige Tage nach Eingang des ONLINE-FORMULARS stellt FINSOM in der Regel eine Rechnung für den Einzug der ersten jährlichen Grundgebühr für das laufende Kalenderjahr aus. Frühanschlüsse erhalten ihre erste Rechnung im Dezember. 

Danach wird die jährliche Grundgebühr im Oktober für das folgende Kalenderjahr verrechnet.

Die Rechnungen werden per E-Mail an die im Online-Formular angegebenen Kontaktpersonen geschickt.

Schritt 3 : Aktivierung

Der Anschluss wird nach Zahlung der in Rechnung gestellten jährlichen Grundgebühr und, falls zutreffend, aktiviert:

!! Bestätigung, Kommunikation, Unterstützung.

FINSOM stellt nach Einreichung des ONLINE-FORMULARs und auf Anfrage eine Bestätigung des Anschlusses per E-Mail aus.

FINSOM veröffentlicht keine Liste der angeschlossenen Unternehmen, da :

  • Diese sind gesetzlich verpflichtet, ihre Kunden oder Angestellten selbst über ihr Beschwerdeverfahren zu informieren, einschliesslich über die Möglichkeit, eine Mediation einzuleiten. Die Veröffentlichung einer Liste durch eine Ombudsstelle trägt in keiner Weise dazu bei, dass ein angeschlossenes Unternehmen seinen Informationspflichten erfüllt.
  • Dies zu Verwechslungen mit den von der FINMA oder den Beraterregistern veröffentlichten Listen führen könnte und somit zur Intransparenz des Aufsichts- und Streitbeilegungssystems des Schweizer Finanzsektors beitragen.

Stattdessen informiert FINSOM die zuständige Aufsichtsbehörde oder Registrierungsstelle über den Anschluss, die Ablehnung oder den Ausschluss nach Art. 83 FIDLEG. FINSOM beantwortet auch Anfragen der letzteren nach Art. 88 FIDLEG.

Eine Checklisteeine Reklamationsklausel und ein Informationsblatt zur FIDLEG-Mediation stehen auch kostenlos zur Verfügung, um die angeschlossenen Unternehmen bei der Kommunikation ihres neuen Kundenbeschwerdeverfahrens an ihre Kunden und Mitarbeiter zu unterstützen. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Unterstützung.